Sebszehn Dinge

17 Dinge #1  Installation im „Waschraum” der Handwerkergasse des Weltkulturerbes Völkinger Hütte, Völklingen, 2017

v.l.n.r.: Zeichenfeder, Modell eines Kugelbahntunnels, Nagelbrett für einen Stein, gestreiftes Streichholz, Wanderung um eine Scheibe, Holzklotz gebärt Steine, verkohlter Holzklotz gebärt Blatt, Röhrchen mit Wassertropfen, o.T., Ohr, Kanonenkugel, Besiedlung, Eifamilie, Fellbommel, Tisch, Baum, Zeichenmaschine.

Der Waschraum ist ein 20 Meter langer Raum, der von einer Seite zu betreten ist. Seine Breite misst an einem Ende fünf Meter und verengt sich am anderen Ende auf drei Meter. Die Installation besteht aus einer weiss gestrichenen Bodenfläche von 6 m² und 17 in einer Reihe platzierten Objekte.



#2 Aus einer Wand tritt ein Draht. Er schreibt eine 298 cm lange horizontale Linie, die auf die gegenüberliegende, drei Meter entfernte Wand zustrebt. An ihrem Ende befindet sich eine haselnussgroße Tonkugel, welche in der Luft schwebt.